Fischereiverein für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht e.V.

Der Fischereiverein für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht ist einer der drei Größten Vereine im Landesfischereiverband Weser-Ems.

Am 29. Juni 1927 trafen sich 37 Petrijünger unter der Führung vom Ausschussmitglied der Friesoyther Wasseracht Georg Glup aus Mittlerstenthüle, um ihre Mitgliedschaft zu bekunden. Ein provisorischer Vorstand wurde gewählt. Erster Vorsitzender wurde Georg Glup.  In der Versammlung am 16.10.1927 mit 69 Mitgliedern,  wurde die vom Gründungsvorstand ausgearbeitete Satzung angenommen und der Beschluss gefasst, den Verein  in das Vereinsregister einzutragen.

 

Der natürliche Fischreichtum in den noch unberührten Flüssen Soeste, Aue, Lahe, Marka, Ohe, Sagter-Ems ließ die Mitgliederzahl stetig steigen. So war es dann notwendig, diesen großflächigen Verein in 10 Ortsgruppen aufzuteilen:

 

  1. Ortsgruppe Bösel  
  2. Ortsgruppe Cloppenburg
  3. Ortsgruppe Edewechterdamm-Kampe
  4. Ortsgruppe Esterwegen
  5. Ortsgruppe Friesoythe
  6. Ortsgruppe Garrel
  7. Ortsgruppe Neuvrees-Gehlenberg
  8. Ortsgruppe Neuscharrel
  9. Ortsgruppe Peheim-Markhausen
  10. Ortsgruppe Saterland

 

Jede Ortsgruppe wird von einem Obmann und seinem Stellvertreter ( Jugendwart ) geleitet.

 

 

Die stetig steigende Mitgliederzahl machte es auch erforderlich, das Angebot an Angelmöglichkeiten zu erweitern. In der Gemeinschaft mit dem Landesfischereiverband Weser-Ems e.V. sind wir Pächter der Thülsfelder Talsperre, die mitten in unserem Vereinsgebiet liegt. Fischereigemeinschaften sind entstanden, wie Leda-Sagter-Ems, die vom Düker am Küstenkanal bis Leda-Sperrwek reicht und Fischereigemeinschaft Küstenkanal die über 64km von der Schleuse Oldenburg bis nach Dörpen unseren Mitgliedern das Angeln ermöglicht. in Friesoythe und Garrel wurden Vereinseigene Teichanlagen erstellt, in einigen Gemeinden wurden Teiche dazu gepachtet.

 

Neben dem ausgewogenen Fischbesatz haben wir uns zu einer, der Hauptaufgaben gemacht, die Gewässer-Strukturen so zu verbessern, das eine natürliche Vermehrung möglich ist. Mit der Friesoyther Wasseracht und dem Landesverband haben wir unsere Gewässer durchgängig gemacht, neue Laichplätze geschaffen und noch ständig nach  Möglichkeiten suchen, dies auch in der Zukunft zu tun. Die Wiedereinbürgerung der Meerforelle ist schon gelungen, auf dem Lachs warten wir noch aber auch das wird  uns gelingen.

 

Peter Müller

1.Vorsitzender

Kontakt

Geschäftsstelle:
Ludger Wieborg
Am Friesoyther Kanal I 1c
26169 Friesoythe
Tel.: 04491-7849700
Fax: 04491-7849701
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Go to top