.

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden     eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit


 

10 Jahre für den guten Zweck

Es hat inzwischen eine 10-jährige Tradition, dass Uwe Berding gemeinsam mit einem ausgewählten Spender zum Jahresende einen Scheck an die Elterninitiative krebskranker Kinder in Oldenburg übergibt. In diesem Jahr war Peter Müller, der 1. Vorsitzende des Fischereivereins für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht dabei, als ein Scheck über 2000 Euro an die Geschäftsführerin der Elterninitiative krebskranker Kinder e.V., Frau Dr. Pia Winter, übergeben werden konnte. Sein Verein hatte mit 400 Euro einen nicht unerheblichen Anteil zu der Gesamtsumme beigesteuert.

Als Uwe Berding mit der Jugendabteilung des Landesfischereiverbandes Weser-Ems vor 10 Jahren die Spendenaktion ins Leben rief, hätte wohl kaum jemand geglaubt, dass er jetzt immer noch mit derselben Tatkraft dabei sein würde. Und wer hätte gedacht, dass er mit Hilfe der zahlreichen Spender über die Jahre einen Gesamtbetrag von 30.000 Euro aufbringen würde?

„Ich möchte mich für die Spendenbereitschaft bei all denen bedanken, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, den erkrankten Kindern und deren Familien etwas Erleichterung zu verschaffen“, sagte Uwe Berding anlässlich der aktuellen Geldübergabe. Bei aller Dankbarkeit seinerseits ist es aber auch einmal an der Zeit, einen großen Dank an Uwe zu richten. Denn ohne seine Idee und seine Initiative, hätte es all diese Spenden wohl nicht gegeben.

Bei allen Jugendveranstaltungen, bei den Sportfischerprüfungen und manchen Vereinsveranstaltungen ließ Uwe in den letzten zehn Jahren die Spendendose herumgehen. Der großartige Erfolg lässt nur den einen Wunsch offen, dass es noch lange so weitergehen möge.

 

Uwe Berding (re.) und Peter Müller (li.) übergeben den diesjährigen Scheck an Dr. Pia Winter.

Bericht: Henning Stilke (LFV), Bild: Helga Berding,


 

Vereinsvoting Landkreis Cloppenburg

Hier abstimmen:

https://voting.pitmodule.de/m/eda27ae1a308208/detail/4367

Projekt "Natur und Umwelt kinderleicht erklärt"

Jeder Verein braucht eine gute und starke Kinder und Jugendabteilung, damit genügend Nachwuchsangler die Existenz des Vereins auf Dauer sichern. Der Verein und die Jugendleiter sind daher gefordert, immer wieder interessante und abwechslungsreiche Angebote für die jungen Petrijünger anzubieten. Der Zugang zur Angelfischerei und vor allem der Natur unterhalb der Wasseroberfläche ist aber nicht immer ganz einfach. Deshalb versucht der FVF, für die min. 220 Jugendlichen und Kindern aus den 10 Ortsgruppen des Vereins, betreute Angelausflüge, Nachtangeln, und vor allem Gewässeruntersuchungen mit geschulten Gewässerwarten zu veranstalten. Um Biologische und Chemische Wasseruntersuchungen durchzuführen ist es nötig, verschiedene Messkoffer und Geräte anzuschaffen. Für die kommenden 3 Jahre sind hierfür Kosten in der Höhe von ca. 3000,- Euro veranschlagt.


 

Einladung zum Raubfischangeln an der Thülsfelder Talsperre

Zum Raubfischangeln möchten wir alle Verbandsmitglieder am 04.1l.2018 einladen. Geangelt wird an der Thülsfelder Talsperre. Wir treffen uns zur Kartenausgabe um 8:00 Uhr am Anglerheim. Geangelt wird von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr nähere Einzelheiten werden zu Beginn des Angelns bekannt gegeben. Der Parkplatz „Hotel Dietrich“ darf ab 08:30 Uhr nicht mehr benutzt werden.

Um besser Planen zu können, bitten wir um Anmeldung mit Name, Vorname und Verein bis zum 02.11.2018 bei der Geschäftsstelle des Sportfischerverbandes unter 0441 801335 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Voraussetzung für das Angeln ist eine gültig, eingeklebte Beitragsmarke des DAFV. Der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Im Anschluss treffen wir uns wieder am Anglerheim zum Imbiss.

Achtung! Die B72 ist ab Varrelbusch bis zur Abfahrt Talsperre Nord in beiden Richtungen gesperrt. Von Garrel die B72 überqueren, dann rechtshalten bis Deeken. Hier wieder rechts vor der B72 links nächste Kreuzung links zum Anglerheim. Aus Friesoythe kommend rechts fahren dann sofort links abbiegen danach rechts zum Anglerheim.

Wir bitten um rege Beteiligung

Bernard Landwehr

Ref. für Fischen


 

Seite 1 von 5

Go to top