Spontanes Abfischen des Biotops im Stadtpark.

Nach den ersten warmen Tagen mitte Mai hatten sich Passanten bei der Stadt gemeldet und von „nach Luft schnappenden Fischen“,  im Rückhaltebecken am Cloppenburger Amtsgereicht berichtet.

Kurzfristig konnte der Vorstand einige Jugendliche mobilisieren, die unterstützend das Abfischen erst ermöglichten. Im tiefen Bereich des Beckens tummelten sich hunderte von Weißfischen, darunter Rotaugen, Güstern, Brassen, Gründlinge und zwei Goldfische, alle zwischen 10 und 15cm. Idealer Weißfischbesatz für Vereins- und Ortsgruppengewässer.

Ein besonderer Dank gilt Marvin, Lars, und Christian, die spontan zusagten und tatkräftige Unterstützung leisteten!

 

Kontrollangeln am Mühlenteich

Von Schneeregen bis strahlender Sonnenschein zeigte sich das Wetter am 23.04. zum Anangeln der Jugendgruppe aus Cloppenburg.

Bei diesen Wetterkapriolen konnte leider keiner der 10 Jugendlichen einen Fang zur Waage bringen. Ob kurz unter der Wasseroberfläche, im Mittelwasser oder  in grundnähe, es wollte an diesem Nachmittag einfach nichts beißen.

Alle Teilnehmer konnten sich aber im Anschluss über die Verlosung der zahlreichen Sachpreise freuen.

Nächstes Jugendangeln:

Sommernachtangeln am  Samstag den  11. Juni von 17.00 Uhr bis Sonntag. 11.00 Uhr am Surfsee, bitte vorher anmelden.

 

Rückhaltebecken Abfischen 2016

Zum diesjährigen Abfischen der Regenrückhaltebecken traf sich ein Teil des Vorstandes und Mitglieder der Ortsgruppe Cloppenburg am Rückhaltebecken Vahrener Straße und  Molberger Straße.

Bei bestem Wetter und guter Stimmung konnten zahlreiche Brassen und Rotaugen durch ein großes Schleppnetz abgefischt werden. Auch einige große Hechte,  Zander und Karpfen konnten dem Rückhaltebecken entnommen werden und in  die umliegenden Vereinsgewässer besetzt werden.

Im Anschluss sorgte Vorstandsmitglied Erwin Dirks für das leibliche Wohl und versorgte alle Helfer mit Grillwurst und Getränke.  Allen Teilnehmern einen herzlichen Dank für die Unterstützung.

Das Abfischen findet im regelmäßigen Tonus statt und stellt sicher das ein übermäßiger Fischbesatz in den Biotopen ab wächst. Denn in heißen Sommern besteht die Gefahr,  dass die Rückhaltebecken austrocknen.

Teamleistung war gefragt....!!

 

Neuer Fischbesatz.

 

Gemütlicher Abschluss...

Aktion Sauberes Ufer 2016

Zur diesjährigen Uferreinigung trafen sich 30 Mitglieder und Jugendliche auf dem Großraumparkplatz am Museumsdorf. Es wurden wie in den vergangenen Jahren auch die umliegenden Ortsgruppen und Vereinsgewässer gereinigt. Besonders positiv fiel auf, dass der Soesten-Bereich in der Innenstadt wenig verdreckt war, hier gab es in den Jahren zuvor viel Unrat zu beseitigen.

Dagegen war am Badesee in Halen viel Einsatz von den freiwilligen Helfern gefordert, 12 gefüllte Müllsäcke kamen am See zusammen, alleine im Bereich des Westufers 8 Säcke. Der Unrat stammt hier zu meist von Badegästen und sammelt sich über das Jahr am gesamten See an.

Im Anschluss trafen sich alle Helfer bei einem Gemeinsamen Imbiss. Der Vorstand möchte auf diesem Weg allen Teilnehmern rechtherzlich für den Einsatz danken, wie auch in den Vorjahren gab es einen Gutschein über 5€ auf die Ortsgruppenkarte.

 

 

 

Hauptversammlung der Ortsgruppe Cloppenburg 2016

Zahlreiche Ehrungen begleiteten die Hauptversammlung der Cloppenburger Ortsgruppe in der Gaststätte Wienken. Bernd Averbeck war 2015 gleich zwei Mal erfolgreich. Er fing im vergangenen Jahr die schwerste Brasse mit 3400 Gramm und den schwersten Barsch mit 1400 Gramm. Artur Ott fing einen Hecht mit 6600 Gramm, Erwin Dirks einen Zander mit 4850 Gramm. Bei den Junioren fing Philipp Ostmann einen Hecht von 5200 Gramm. Marvin Middeke wurde zum 7. Mal in Folge Fischerkönig und erhielt hierfür u.a. ein kleines Präsent, er wechselte zum Jahresanfang zu den Senioren. 1. Nebenkönig wurde Erwin Weber, 2. Nebenkönig und noch mit Kinderkarte, Maximilian von Hammel.

Weitere Themen waren unteranderem, der Jahresbericht durch den Obmann, Bericht vom Gewässerwart, vom Jugendwart, der Kassenbericht und die Entlastung des Vorstandes.

Zu Beginn der Versammlung wurde der Verstorbenen der Ortsgruppe und des Vereins gedacht, 2015 verstarben u.a. Ewald Averbeck und Hans Füssinger.

Unter Punkt „Verschiedenes“  wurde unteranderem das neue Petri Heil besprochen, es traf durch die Bank auf großen Zuspruch. Der Obmann wies noch einmal darauf hin, dass das Angeln mit lebendem Köderfisch an jedem Gewässer strikt verboten ist! Es wurde auch erklärt, dass ab 2016 keine Zustellung der Vereinskarten mehr erfolgt! Jeder ist dafür verantwortlich, seine Karte selbst in der Kartenausgabestelle „Angler und Jägertreff“ abzuholen, wer dies nicht macht, tritt automatisch aus dem Verein aus!

Sie finden uns jetzt auch bei Facebook unter „Fischereiverein Friesoythe, Ortsgruppe Cloppenburg“

 

25 Jahre Obman! Ludger Wagner erhielt eine kleine Aufmerksamkeit

 

Bernd Averbeck war 2015 gleich zweimal erfolgreich

 

 erfolgreichste Jugend Hegeangler 2015, v.l. Erwin Weber, Marvin Middeke, Maximilian von Hammel mit Jugendobmann Markus Bohmann

 

Seite 4 von 7

Go to top