Abangeln 2018 am Küstenkanal

Das für den 08.09.18 geplante Abangeln an der Thülsfelder Talsperre wurde nach einer Begehung einiger Vorstandsmitglieder am Vortag aufgrund des unangenehmen Geruchs durch die immer noch vorhandenen Blaualgen kurzfristig an den Küstenkanal verlegt. Wir möchten unseren Anglern diesen Gestank nicht den ganzen Nachmittag zumuten, so unser dritter Vorsitzender Martin Horstmann. Dank Homepage, Facebook und vieler Whats App Gruppen unter den Anglern verbreitete sich die Nachricht der Umlegung in Windeseile, und nur ganz wenige mussten dann noch durch unserem Hauptgewässerwart Knut Tholen der sich beim eigentlichen Treffpunkt an der Talsperre platziert hatte, zum Wendehafen an den KK in Schwaneburg geschickt werden.

71 Teilnehmer waren dann um 13.00 Uhr am Start um bei diesem letzten Kontrollangeln des Jahres dabei zu sein.

Unter besten Wettertechnischen Voraussetzungen, wurden dann die zugelosten Plätze, welche von der Ortsgruppe Garrel zwischen Kampe und Neuscharrel ausgesteckt worden waren belegt und auf der gesamten Strecke nahmen die Fische die ausgeworfenen Köder erfolgreich an.

46 Fänger konnten am Ende ein Gesamtfang von 57005 Gramm zur Waage bringen.

Marvin Middeke (OG Cloppenburg), Patrick Kleen (OG Garrel) und Franz-Josef Vogel (OG Friesoythe) hatten dabei den größten Hegeerfolg vorzuweisen. Justin Deeken (OG Bösel) war der erfolgreichste Jungangler.

Während die Fischereiaufseher und Gewässerwarte mit dem verwiegen und vermessen der Fänge beschäftigt waren, hatten alle noch die Möglichkeit sich gegen eine kleine Spende für die Jugendarbeit mit Grillwurst und Getränken zu stärken.

Bei der abschließenden Tombola konnten sich der ein oder andere dann noch über schöne Schinken, Wurstkörbe oder Angelzubehör freuen.

Bericht: A. Witte, Bilder: P. Müller, A. Witte,


 

Rettungsaktion von Kleinfischen im Delschloot

Spaziergänger sahen am Sonntag, 26.08.18 nach Luft schnappende Fische in einem Tümpel des zum Teil trocken gefallenen Delschloot. Sie alarmierten unseren Vorstandskollegen aus der Ortsgruppe Neuvrees/Gehlenberg Bernd Eilermann. Er hat sofort gehandelt und mit einem Kescher 50 bis 60 Fische, überwiegend Gründlinge gekeschert und oberhalb im Delschloot dann wieder ausgesetzt.

Bericht + Bilder: B. Rühländer


 

10-Stunden-Angeln 2018

78 Anglerinnen und Angler trafen sich schon am frühen Sonntagmorgen beim Gasthaus Heyens in Esterwegen zum diesjährigen 10-Stunden Angeln am Küstenkanal.

Bereits um halb Fünf warteten die ersten Petrijünger auf die Kartenausgabe zum Angeln. Mitglieder des Vorstandes im FVF nahmen ab 5.00 Uhr die Anmeldungen entgegen.

Gegen halb sechs schickte dann der erste Vorsitzende Peter Müller die Teilnehmer ans Wasser, um von 6.00 - 16.00 Uhr bei allerbestem Wetter mit Wurm und Made die Fische an den Haken zu locken.

Beim Wiegen am Nachmittag kam dann ein Gesamtfang von 96595 Gramm auf die Waage.

Die erfolgreichsten Hegeangler waren Michael Gründemann aus Esterwegen, Helmut Siemer, Saterland sowie Timo Gerriets aus Oldenburg. Justin Nordmann aus Friesoythe war der erfolgreichste Jungangler.

Oldenburg wurde in diesem Jahr der erfolgreichste Gastverein. Weitere Gastvereine waren Edewecht, Colnrade, Rhauderfehn, Scheps, Wardenburg, Wildeshausen und Varel.

Den schwersten Friedfisch, einen Karpfen von 5620 Gramm konnte Sven Wagner an Land ziehen. Mit einem Barsch hatte Horst Hacke den schwersten Raubfisch an der Angel.

Nach dem verwiegen und vermessen gab es im Anschluss wie immer ein reichhaltiges Essen.

Eine Tombola mit tollen Schinken, Wurstkörben und Angelausrüstungen beendete dann den Tag und alle konnten zufrieden den Heimweg antreten.

 

Impressionen vom 10-Stunden-Angeln am 19. August

Die erfolgreichsten Kontrollangler

   

Sven Sagner mit seinem Karpfen von 5620 Gramm             Leon aus Paderborn, Mitglied im FVF genießt seinen

                                                                                              Urlaub

Jungangler Gideon hofft auf einen schönen Karpfen

Timo kommt dem Fisch auf dem Wasser schon mal ein bisschen näher, mit Erfolg

Justin wartet im Grünen auf den großen Fang

Und wieder ein schöner Fisch im Kescher von Michael

Wiegen und vermessen fürs Protokoll

Alle Fänge werden fürs Protokoll notiert

Helmut beim Sonnenbad Cool

und noch ein SonnenanbeterLächelnd

auch für alle die nicht so gut zu Fuss sind, gab es leicht zugängliche Plätze zum Angeln

zum Abschluss durfte natürlich die Tombola nicht fehlen

Bericht: A.Witte,  Bilder: A.Witte,  P.Müller


 

Welsangeln fällt aus

Aufgrund immer noch sehr stark vorhandener Blaualgen in der Thülsfelder Talsperre fällt das für Freitag, den 10. August 2018 geplante Welsangeln aus.

FGTT – Fischereigemeinschaft Thülsfelder Talsperre

Der Vorstand

   

Bilder: M. Horstmann


 

 

 

Seite 2 von 5

Go to top